Herbst-Ausritt

Am Sonntag 10. Oktober trafen sich ein paar IPV Thurgau Mitglieder bei Claudia in Hohentannen zum Herbstausritt. Mit der Isi-Gruppe ging es los, Richtung Zihschlacht. Dort angekommen, wurden sie mit Kaffee und Kuchen verwöhnt. Nach der Pause wurden die 5 Reiterinnen von Sabrina und Bianca ein Stück begleitet. Wohl gelaunt wieder in Hohentannen angekommen, wurden die Pferde versorgt und in der Stube von der Familie Ammann wartete ein feiner zVieri auf die Reiter.

Herzlichen Dank an Claudia für die Organisation des Rittes.

 
Höck mit Vortrag
Der Septemberhöck verbrachten wir im Wald, bei Lanzenneunforn. Das Wetter war perfekt um Draussen unter den Bäumen das Waldfondue zu geniessen. Es war eine sehr schöne Stimmung, feines Essen und guter Wein  :-)    Nach dem Essen kamen wir den Genuss von den Erzählungen von ihrer Reise im Sommer 2020 von Maggie, Stefan (Schlossi), den zwei Isländerwallachen Stigur und Fögnudur und dem Hund Anni. Gestartet waren sie im Juni in DE-Jestetten, von da ging es zuerst in den Schwarzwald, danach ins Elsass. Viele schöne Fotos zeigten uns die beiden. Und viele tolle und eindrückliche Erlebnisse hatten die fünf zusammen erlebt. 
Wir alle wären am liebsten gleich selbst losgezogen, mit Sack und Pack.
Zum Dessert überreichten wir dem Geburtstagskind Maggie eine feine Schwarwäldertorte, welche genüsslich verspeist wurde.
Und somit ging ein schöner und gemütlicher Abend zu Ende.
 

Erfahrungsbericht über das Leben mit alten Pferden während der Hofbesichtigung bei der STINAH

Am Sonntag 12. September wurden wir von Claudia Steiger (eines der Stiftungsgründer) zur Hofführung herzlich Willkommen geheissen.

Die ersten Pferde kamen uns schon neugierig entgegen um uns zu begrüssen. Claudia wusste über jedes einzelne Pferd zu berichten, Warum und Wieso es bei ihnen steht. Ob gross oder klein, jedes hat seine Vergangenheit welche nicht immer sehr schön war. Hier bei der STINAH, StiftungTiereInNotAnimalHelp, dürfen sie ihren Lebensabend in artgerechter Haltung und liebevoller Betreuung geniessen. Es wird auf jedes einzelne Pferd eingegangen. Sei es eine spezielle Fütterung oder das behandeln von alten Verletzungen.

Auf dem weitläufigen Hof haben wir sicher nicht alle Pferde, über 50 an der Zahl, gesehen. Immer wieder kam eines zu uns um Streicheleinheit abzuholen. Die Harmonie unter all den verschiedenen Rassen (Freiberger, PRE, Shetty, Traber, Shire, Achal-Tekkiner, Tinker, Trakehner etc.) ob jung oder alt, war sehr schön anzusehen. Dank der grossflächigen und abwechslungsreichen Anlage mit den verschiedenen Stallungen, Heuraufen, Wassertränken, Schattenplätzen etc., ist Bewegung garantiert.

Es wurde viel gefragt und rege diskutiert. Das Interesse der Besucher war gross und so verging die Zeit viel zu schnell. Nach drei Stunden überreichten wir Claudia unser Spendensäckli und verabschiedeten uns voneinander.

Mehr über STINAH zu lesen auf http://stinah.ch

 

Hufbearbeitung-Einführungskurs

Am Samstag 10. Juli trafen sich zehn interessierte Pferdebesitzer zum Kurs von Jens Töberling. Nach dem ersten kennenlernen der Teilnehmer, lud Jens uns in die spannende Thematik der Pferdehufe ein. Wir hörten ihm gespannt zu und staunten über so manches schlimmes Huf welches er uns auf den vielen, eindrücklichen Fotos zeigte. Die mitgebrachten Hufe und das Bein wurden von uns genau inspiziert.
Die Mittagspause Draussen unter den Bäumen, wurde reichlich genutzt um sich untereinander auszutauschen und gemütlich zusammen zu sitzen.

Dank der jahrelanger grossen Erfahrung von Jens, konnten wir abends so einiges an Wissen über Pferdehufe mit nach Hause nehmen.

 

Höck mit Giftpflanzenvortrag

Immer wieder lehrreich, was über Giftpflanzen zu erfahren. An unserem Junihöck konnten wir von Sandra Kneubühl's mitgebrachten Blätter, Rinde und Früchte viel wissenswertes darüber erfahren. Immer wieder erschreckend, dass es von gewissen Pflanzen nur eine kleine Menge braucht für eine schwere Vergiftung.

Vielen Dank nochmals dir Sandra für den interessanten Abend.


Ein hilfreiches App ist sicher das von PlanetNet, Pflanzenbestimmung, anhand eines von dir gemachten Foto.

 

Besuch vom Grosstier-Rettungsdienst - GTRD

Am 5. Juni trafen sich 24 interessierte Pferdebesitzer auf dem Pferdehof Steinegg in Hüttwilen für die Teilnahme am Vortrag vom Grosstier-Rettungsdienst - GTRD. Der Film und die Fotos welche uns Ruedi König von den verschiedensten Bergungen von Pferden wie auch von Kühen/Rindern, etc. zeigte, war sehr spannend und eindrücklich. Einsätze in Zoos bei Elefanten, Zebras, Nashörner usw.  gehören ebenfalls zu ihren Aufgaben. Am Schluss zeigte er uns ein Bergungsnetz welches Ruedi Keller selber herstellt. Diese Netze gibt es für Shetty in XS wie auch für Elefanten im XXXXL   :-)
Es war sehr erfreulich wieviel Geld von den Zuhörern zusammen kam, welches ich gerne Ruedi als Spende für den GTRD überreichen durfte.
Nach der Fragerunde, gab es Kaffee und Kuchen und es wurde weiter diskutiert.

Nochmals herzlichen Dank an den GTRD für den Besuch und an Gabi und Sven Gmür für die liebevolle Gastfreundschaft auf ihrem Pferdehof Steinegg.


 

"Jubiläumsanlass"

Im Mai 2020 hatten wir zu unserem 5 jährigen Vereinsbestehen, einen Ausritt mit Brunch zum Napoleonturm geplant. Wegen Corona musste dies leider abgesagt werden. Ein Jahr später .....
Am 2. Mai 2021 luden wir unsere Mitglieder (erneut) zum z'Vieri-Höck ein. Um 14h traf sich ein Grüppchen IPV Thurgau Mitglieder beim Napoleonturm Hohenrain in Wäldi. Die Freude war gross sich endlich mal wieder zu sehen. 
Im Trockenen erwarteten uns fein duftende Kuchen und heisser Kafi. Vielen Dank an die Gastgeberin Sabrina Lehmann.
Viel hatten wir uns zu erzählen. So verging die Zeit leider viel zu schnell. 

 
 

Sponti-Frühlingsausritt

Unser Sponti-Frühlingsausritt fand unter dem "Motto" Ostermontagausritt statt. Organisiert wurde er von Sandra Kneubühl. Treffpunkt war in der Hueb bei Frauenfeld. Bei kühlen Temperaturen aber mit Sonnenschein wurde los geritten. Unterwegs gab es eine Pause, mit allerlei feinen Sachen zum essen, Kuchen, Schoggihasen und Schoggieili. Die Pferde kamen auch nicht zu kurz und wurden mit Rüebli verwöhnt. Alle frisch gestärkt, wurde der Heimweg unter die Hufe genommen. Alle wohl gelaunt in der Hueb wieder angekommen, war man sich einig, dass es ein toller und schöner Osterausritt war.
Vielen Dank an Sandra für die Organisation.